Vornamen spiegeln Lebensaufgaben wieder

Durch meine Arbeit merke ich momentan, dass immer mehr Menschen sich Gedanken darüber machen, was ihre Seele in diesem Inkarnationsprozess lernen wollte und welche Lebensaufgabe verwirklicht werden möchte.

Sehr viel Wissen finden wir dazu bereits in unseren Vornamen.

Wir leben in einer Zeitenwende mit starken Bewusstseinsschwankungen, gewaltigen Veränderungen, starken Reinigungsprozessen und einem großen Strukturwande. Dieses wird auch durch Planeten unseres Sonnensystems unterstützt bzw. herausgefordert..

  • 2008 – 2024 steht Pluto im Steinbock, was zu starken Strukturveränderungen führt
  • 2011 – 2019 steht Uranus im Widder und hat damit einen starken Einfluss auf die Entfaltung des freien menschlichen Willens
  • 2012 – 2025 steht Neptun in den Fischen und stärkt die Spiritualität, das Urvertrauen und die Liebe

Es ist Zeit zum „In-Sich-Gehen“, zum „Aufräumen“, Loslassen, „Entrümpeln“, Ballast abwerfen, um so wieder zu Kräften zu kommen und neue Wege zu finden. Doch wie kannst Du das schaffen? Wo sollst Du anfangen?

Der gesamte Kosmos, das Universum, die Natur, bestehen aus Milliarden möglicher Schwingungen. Buchstaben, Zahlen und Farben stellen nur eine geringe Auswahl dar. Die Kräfte dieser Schwingungs-Welten schwingen in und durch uns hindurch und wir erleben ihre Energie. Laut indischer Philosophie sind beim Menschen für die Aufnahme dieser Schwingungen die Chakren zuständig.

Unsere Vorfahren legten ihr Augenmerk nicht auf einzelne Ereignisse, sondern auf das Wesen, die Kräfte und Gesetze, die innerhalb der Schöpfung im Verborgenen wirkten und sahen deshalb die Ereignisse voraus.

Der lateinische Spruch „Nomen est Omen“ bedeutet, der Name hat Vorbedeutung und drückt eine uralte Erfahrung der Menschheit aus, denn der Name spiegelt das Wesen eines Menschen und steht für diese Person SELBST.

Die Energien der einzelnen Buchstaben, ihre Reihenfolge, aber auch die Annagramme, die daraus gebildet werden können, geben Einblick in die Gesetzmäßigkeiten, die zwangsläufig durch das lebenslange Rufen Deines Vornamens hervorgerufen werden. Wenn Du diese Energien kennst, kannst Du sie für Dich nutzen, um Dein Leben wunschgemäß zu ändern. Es hilft zu erkennen, welche Aufgabe dahinter steht und welche Talente und Potentiale Dich unterstützen, Dich SELBST zu finden und in Deiner wahren Größe und Schönheit zu erkennen.

Hier ein kleines Beispiel mit dem ABC

So haben alle Namensträger mit dem ersten Vokal „A“ die besondere Fähigkeit, Gut und Böse zu unterscheiden und wirklich „anzufangen“. Hier will das männliche Prinzip wirken.

Das „B“ wirkt als Vermittler und Verbinder und steht im Zusammenhang mit der Entstehung von Leben und damit dem weiblichen Prinzip.

Das „C“ als dritter Buchstabe unseres Alphabets vereint wie ein Kind die Fähigkeiten von „A“ – Vater und „B“ – Mutter und trägt die Energie der Eltern, verbunden mit seinem eigenen Anteil (Weiterentwicklung)  in die Welt.

Es ist kein Zufall, dass diese Schwingung auch Christus-Energie genannt wird.

Es gibt zu diesem Thema so viel zu sagen und zu erforschen, daß ein Artikel nicht ausreichen kann.

Hier gehts zur individuellen Analyse